Tipps zum richtigen Weingenuss

Kurzinfo:

  • Je nach Weinsorte ist für den Geschmack eine andere Temperatur entscheidend
  • Lasse dem Wein Zeit zum atmen. Meistens reichen dabei 20 - 45 Minuten aus

Wein braucht Geduld und schonende Behandlung. Je älter der Wein ist, desto vorsichtiger sollten wir damit umgehen. Hier sind ein paar Tipps zum richtigen Weingenuss, das heißt wie sich der Geschmack des Weins am besten entfaltet.

Die richtige Temperatur des Weins 

Die Temperatur ist wohl der wichtigste Faktor für den Weingenuss. Land- und Weißweine sollten immer gekühlt getrunken werden und Rotweine eher bei Zimmertemperatur. Am Geschmack kann das wirklich viel ausmachen. In der Liste findest du die optimalen Temperaturen für die jeweilige Weinsorte.

Temperatur Weinsorte
6°C Schaumweine
8-10°C Leichte, trockene, spritzige Weißweine
Liebliche bis süße Weißweine
10-12°C Trockene, vollere, auch sherryartige Weine
12-14°C Rosé
Liebliche Rotweine
16-18°C Kräftigere Rotweine mit kurzer Lagerungszeit
18-20°C Edle, alte Rotweine

Zeitpunkt zum Öffnen des Weins

Der Wein ist besorgt, das Date ist unterwegs zu dir, alles ist vorbereitet. Doch wie war das noch gleich – Muss ich den Wein nicht Stunden vorher öffnen? Keine Sorge, das musst du nicht unbedingt. Weißwein und Rosé sollte man grundsätzlich immer direkt vor dem Genuss öffnen, dann schmeckt er besser.

Der Wein braucht Zeit zum Atmen

Junge Rotweine müssen jedoch atmen, das stimmt. Meist reichen 20-45 Minuten, jedoch braucht ein besonders junger Wein oft länger. Möchtest du eine sehr alte Flasche Wein servieren, die schon 8 Jahre oder älter ist, solltest du ihn direkt nach dem Öffnen eingießen. Denn wenn der Wein zu lange Sauerstoff ausgesetzt ist, wird er schlecht. Aus der Weinsäure wird Essigsäure gebildet und der Weingenuss ist hinüber. Allgemein gilt, je älter der Wein, desto weniger sollte man ihn atmen lassen.

Gefällt dir die Seite? Einfach teilen!