Weingut Bernhard

Kurzinfo:

  • Weinherstellung und Weinbau aus purer Freude
  • "Wir machen den Wein so wie es uns gefällt"
  • Gemeinsame Leitung des Weinguts von Vater & Tochter
  • Das perfekte Zusammenspiel aus Spontanität und Planung

Heute stellen wir euch das rheinhessische Weingut Bernhard vor. Wir waren bei unserer Weinexpertin Martina Bernhard zu Besuch und sind absolut begeistert von dem Weingut und den leckeren Qualitätsweinen.

 

Unsere Ankunft im Weingut Bernhard

Bei bestem Wetter fahren wir in Darmstadt los. Innerhalb von 45 Minuten erreichen wir die wunderschöne Gegend um Wolfsheim, Rheinhessen. Rechts und links der Straße Weinreben, fahren wir mitten über die Weinberge, wo wir die Reben des Weinguts bereits entdecken können. Wir haben eine wunderschöne Sicht in das Tal!
Im kleinen Dorf Wolfsheim angekommen, begrüßt uns Oma Bernhard sofort herzlich. Sie verweist uns auf die vorhandenen Parkplätze direkt vor dem Haus und setzt ihren Spaziergang fort. Dort wartet Martina bereits mit einer Auswahl an ihren Lieblings-Qualitätsweinen zum Probieren.
Fazit nach unserem Geschmackstest: Die Weine sind super lecker. Gerade der trockene Roséwein ist optimal für das sommerliche Wetter. Er ist herrlich erfrischend, leicht säuerlich und trotzdem fruchtig. Optimal!
Während unserer Zeit auf dem Weingut lernen wir viel Neues. Über den Beruf des Winzers, über Wein und Weinanbau und über die Philosophie, die Familie Bernhard vertritt:

Martina Bernhard und Schwester

Das Motto der Bernhards: Aus purer Freude

„Was macht Freude? Wein! Was macht mindestens genauso viel Freude? WEIN MACHEN!“ – Jörg und Martina Bernhard

Und genau deshalb stellte Vater Jörg Bernhard den landwirtschaftlichen Gemischtbetrieb der Eltern in den 90er Jahren erfolgreich auf reinen Weinanbau um. Mittlerweile bauen die Bernhards 9 verschiedene Rebsorten an, die in unterschiedliche Qualitätsstufen eingeteilt werden. Seit Kurzem leiten er und seine Tochter Martina ihr Weingut gemeinsam. Und hier fängt die Geschichte an: Eine Geschichte voller Liebe, Zusammenhalt und harter Arbeit. Die ganze Familie packt bei den Bernhards mit an. Teamgeist wird hier ganz groß geschrieben. Nicht verwunderlich, dass auch Tochter Martina schnell erkennt: Sie möchte Winzerin werden!

„Ich bin Winzer geworden, weil ich Bock darauf hatte!“, so die 22 jährige.

Die Freude ist ihr auch während des Interviews deutlich anzusehen. Extrem ansteckend, so waren auch wir innerhalb kürzester Zeit völlig begeistert.

 

Spontanität & gute Vorausplanung

„[…]man muss sich jeden Tag neu erfinden, um glücklich zu bleiben!“ – Martina Bernhard

Bereits während der Ausbildung darf Martina ihrer Kreativität freien Lauf lassen und lässt ihre Intuition spielen. So landet sie die ersten Volltreffer mit ihren eigenen Cuvées schon in jungen Jahren. Ausprobieren heißt es bei den Bernhards. Denn nur so kann man Neues entdecken und weiter wachsen. Da darf der Wein gerne auch mal länger im Fass liegen und die Spontangärung zeigen was sie kann. Wir sind begeistert, welche tollen Weine auf diese Art produziert werden: Individuelle, eigenwillige Orts- und Lagenweine sowie frische, filigrane Gutsweine.
Spontanität reicht bei der Weinherstellung jedoch bei Weitem nicht. Es ist unerlässlich, vor einem neuen Experiment Informationen zu sammeln und Entscheidungen abzuwägen. Dabei setzt Martina auf das breite Fachwissen ihres Vaters.

„Er geht seit über 30 Jahren in den Wingert. Wer wüsste besser als er, wie die Erde hier atmet und wie sich unsere Reben mit dem Klima verstehen!“

So arbeiten Vater und Tochter Tag für Tag Hand in Hand – Doch wie schaffen sie das?

 

Weingut Bernhard zieht gemeinsam an einem Strang

Jeden Tag mit dem Vater arbeiten – Wie geht das? Dafür hat Martina sofort die richtige Antwort parat: An einem Strang ziehen! Martina und ihr Vater Jörg verfolgen die gleichen Ansichten und Ziele für die Zukunft des gemeinsam geleiteten Weinguts. Als Jörg zu unserem Interview hinzu kommt, ist sofort klar: Vater und Tochter passen wie die Faust auf’s Auge! Die charakterliche Ähnlichkeit ist sofort zu spüren. Beide strahlen Spontanität, Organisiertheit und vor allem pure Freude an der Arbeit aus. So ist auch Vater Jörg sehr herzlich und offen und beantwortet geduldig unsere Fragen.

Jörg und Martina vom Weingut Bernhard

Vater Jörg und Tochter Martina Bernhard

 

Weingut Bernhards Arbeitsteilung

Eine strenge Arbeitsteilung gibt es bei den Bernhards jedoch nicht. Vater und Tochter arbeiten weitestgehend Hand in Hand. Jedoch ist Vater Jörg eher für bürokratische Dinge und Maschinenarbeiten zuständig, während Martina die Ansprechpartnerin für Kunden und natürlich uns darstellt. Sie führt Gäste durch das Weingut, steht als Beraterin zum Thema Wein zur Verfügung und ist gerne für Weinproben und Besichtigungen verantwortlich. So ergänzen sich die zwei wunderbar und lassen uns nicht daran zweifeln, dass das Weingut Bernhard auf bestem Wege ist, richtig groß zu werden.

 

Weingut Bernhard baut die Flaschenweinproduktion aus

Weinqualitätspyramide von Weingut Bernhard

3-stufige Weinqualitätspyramide

Während das Weingut Bernhard zunächst lediglich 40% Flaschenwein und 60% Fasswein produzierte, durchlief das Weingut in den letzten Jahren einige Neuerungen. Heute wird etwa 70% Flaschenwein und nur noch 30% Fasswein produziert. Angebaut werden vor allem die Rebsorten Riesling und Silvaner, aber auch Sauvignon Blanc, Weißer und Grauer Burgunder, Scheurebe, Gewürztraminer, Spätburgunder und St. Laurent.
Die Produktion dieser Qualitätsweine erfolgt nach einer dreistufigen Qualitätspyramide.

 

Stufe 1 der Qualitätspyramide: Gutsweine

  • Bernhards Gutsweine sind häufig gute Anfänger- bzw. Basisweine
  • Sie machen Spaß beim Probieren, ohne Wein-Laien zu überfordern.
  • Frisch und fruchtig schmecken sie, leicht säuerlich
  • Zählen zu den leichten Weinen

Gutsweine sind eher weniger für lange Lagerzeiten bestimmt, weshalb sie zumeist mit einem Schraubverschluss verschlossen werden. Auf diese Weise gelangt kein Sauerstoff durch den Korken in die Flasche und die Weiterentwicklung des Weines wird unterbunden.
Wenn du mehr zur Weiterentwicklung eines Weines lesen möchtest, empfehlen wir den
Beitrag zur korrekten Weinlagerung!

 

Ortswein von Weingut Bernhard

Ortswein „Silvaner“

Stufe 2 der Qualitätspyramide: Ortsweine

  • Kräftiger und kraftvoller im Geschmack
  • Bilden die Gruppe der Hauptweine
  • Zu schwerem Essen sind Ortsweine ideal

Hier gibt es weitere Informationen zum Thema Wein zum Essen: Schaut euch doch mal die Beiträge Wein zum Grillen, Wein zu Fisch und Wein zu Spargel an.

 

Stufe 3 der Qualitätspyramide: Lagenweine

Die Spitze der Pyramide bilden die Lagenweine, bei denen Martina das Sagen hat.

  • Sehr charakterstark und intensiv im Geschmack
  • Können durchaus ein paar Euro mehr kosten

Lagenweine sind die Handschrift des Winzers, hier kann Martina ihre persönliche Note in den Wein bringen. So setzt das Weingut Bernhard bei seinen Lagenweinen auf die Spontangärung und verzichtet auf den Zusatz von Laborhefen. Dies unterstreicht erneut Martinas und Jörgs fantastische experimentierfreudige Art der Weinherstellung.
Weitere Informationen zur Herstellung von Wein findest du in unserem Beitrag Weinherstellung.

 

Unterschiede zwischen Weinanbau & -herstellung früher und heute

Ganz neugierig waren wir auf Jörgs und Martinas Meinungen zum Thema Weinanbau früher und heute. Die Antwort wurde schnell gefunden.

„Heute funktioniert alles wie früher, nur kontrollierter“, so die Weinexperten.

Ein Beispiel hierfür ist die Zugabe von optimierten Hefen aus dem Labor. Die Gärung des Weins kann so einfacher kontrolliert werden, verliert aber an Individualität.
Für das Weingut Bernhard ist jedoch klar – Sie möchten weg von Maschinen und hin zur früheren Weinherstellung. So werden in den Reben Triebe per Hand ausgedünnt und die Lese per Hand durchgeführt. Auf Pumpen wird verzichtet, weshalb die Trauben per Muskelkraft und Eimer zum Kelter transportiert werden. Es wird Wert auf ein ausgewogenes Ökosystem und gemischte Begrünung gelegt. Täglich wird eine Kontrolle des Mostgewichts vorgenommen, und zahlreiche weitere Schritte erledigt. Sicher ist: Es steckt eine Menge Arbeit und Fleiß hinter einer guten Flasche Wein!

 

Reben von Weingut Bernhard

Ein Blick über die Riesling Reben

Was macht das Weingut Bernhard aus?

Zusammenfassend müssen wir festhalten: Wir sind begeistert von dem rheinhessischen Weingut Bernhard und von dem kleinen Ort Wolfsheim auch!
Der Zusammenhalt in der Familie funktioniert einwandfrei und ist allen Beteiligten sehr wichtig. Die Trauben werden Hand in Hand aussortiert und geerntet. Die Winzer zeichnen sich durch Weltoffenheit aus und versteifen sich nicht in veralteten Prinzipien zur Weinherstellung.
Im Vordergrund stehen Familie und Spontanität, gepaart mit guter Planung und Organisation.

Um es mit den Worten von Martina zu sagen – Macht weiter so und zeigt, wer ihr seid! Erfindet euch und eure Weine jeden Tag neu, um glücklich zu bleiben!

Ihr seid auch so begeistert von Weingut Bernhard? Dann schaut doch mal auf der Homepage www.weingut-bernhard.de vorbei!

Gefällt dir die Seite? Einfach teilen!